nD-Flachdachsystem

Mit der Montage eines nD-Flachdachs können wir gegenüber herkömmlichen aufgeständerten Flachdachsystemen die Dachdichtigkeit verbessern, die Lebensdauer erhöhen und die Flächenleistung deutlich steigern.

Aerodynamisch - keine durchgehende Beschwerung erforderlich

Die aerodynamische Flachdach-Photovoltaikanlage, welche nur aus wenigen Einzelteilen besteht und somit schnell und einfach zu montieren ist, wird ohne Dachdurchdringungen nur auf Bautenschutzmatten aufgestellt. Die Anlage wird durch den vom Wind erzeugten Anpressdruck stabil auf dem Dach gehalten. Nur an den Rand-/Eckbereichen eines Flachdaches müssen die Elemente beschwert werden. Statische Belastungen werden somit reduziert.

Optimale Flächennutzung und hohe Flexibilität

Mit einer Ost-/West-Ausrichtung anstatt einer reinen Südausrichtung lässt sich die Dachflächenausnutzung optimieren und die Nennleistung der PV-Anlage erhöhen. Der Aufstellungswinkel beträgt üblicherweise 15°, kann aber – ebenso wie der Reihenabstand – angepasst werden. Das nD-Flachdachsystem kann bis zu einer Dachneigung von 10° auf Dächern mit Bitumen, Folie, Kies, Begrünung, Kalzip oder Trapezblech ausgelegt werden. Dabei können poly- oder monokristalline Module zum Einsatz kommen.

Lange Lebensdauer

Selbstverständlich setzen wir auch bei dem aerodynamischen Flachdachsystem korrosionsfreie und langlebige Materialien ein, die eine Lebensdauer von über 20 Jahren haben und recycelbar sind. Die nD-Flachdachelemente aus Glas und Aluminium sind UV-beständig und schützen die darunterliegende Dachabdichtung.

Indiviuelle Berechnung

Die Statik des nD-Flachdachsystems wird jeweils objektspezifisch berechnet.